Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen

Infos von A–Z

Informationen und Wissenswertes

Ob Sie in unserem Haus Patient sind oder einer Ihrer Angehörigen von uns behandelt wird: Wir sind bestrebt, Sie so gut wie möglich zu informieren. Im Folgenden haben wir Informationen und Wissenswertes zusammengetragen: Eine kleine Übersicht.

Es ist eine kleine Übersicht, die den Aufenthalt in unserer Klinik noch angenehmer gestalten soll. Selbstverständlich beantworten wir Ihnen auch telefonisch unter 06442 / 936-0 Fragen und geben Ihnen Auskunft über die Klinik.

Wissenswertes von A–Z

Die BDH-Klinik Braunfels ist eine Fachklinik für neurologische Akutbehandlung, neurologische Frührehabilitation sowie neurologische Rehabilitation. Sie verfügt über ca. 200 Betten in verschiedenen Phasen.

Die Klinik verwirklicht ein „durchgängiges Behandlungskonzept“, sie bietet ein differenziertes Angebot und erfolgreiche Behandlung in den Phasen der Akutbehandlung, Frührehabilitation und der medizinischen Rehabilitation.

Die Angehörigenbegleitung gehört zum Konzept der BDH-Klinik Braunfels. Um die neurologisch erkrankten Menschen gut versorgen und behandeln zu können, ist eine verständnisvolle Zusammenarbeit aller Beteiligten notwendig. Angehörige kennen die Besonderheiten des Kranken und können durch ihre Fürsorge die Genesungsentwicklung maßgeblich beeinflussen. Bei einigen Therapien können Angehörige mit anwesend sein, um praktische Fähigkeiten zu erlangen und mehr Verständnis für die Krankheitssituation zu gewinnen. 

Besprechen Sie dies mit Ihren Therapeuten. Besuchern unseres Hauses können wir allerdings die Inanspruchnahme der Therapieeinrichtungen aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht gestatten. Für Begleitpersonen bestehen Unterbringungsmöglichkeiten im Hause; fragen Sie an der Information. Ein begleitendes Gesprächsangebot durch unsere psychologischen Psychotherapeuten ist nach Absprache mit dem behandelnden Arzt möglich.

Ihr erster Ansprechpartner sind immer die Mitarbeitenden Ihrer Station. Sie helfen Ihnen dabei, dass Ihre Fragen und Wünsche an die richtige Adresse gelangen.

Bei Ihrer Stationsärztin bzw. Ihrem Stationsarzt laufen die Fäden zusammen. Er oder sie wird Sie während Ihres Klinikaufenthaltes in Übereinstimmung und Absprache mit dem leitenden Arzt und den Oberärzten durchgehend betreuen. Die regelmäßigen Visiten werden Ihnen in Ihrem Therapieplan oder durch die Pflegekräfte angekündigt. 

Zur Kontaktaufnahme wenden Sie sich bitte telefonisch an die Information Tel.: 06442 / 936 - 0

Unsere Klinik bietet Ihnen zahlreiche Sitzgelegenheiten. In unserem Speisesaal können Sie kostenlos Tee, Kaffee und Wasser erhalten. Auf den Stationen stehen zusätzlich Wasserspender bereit. Außerhalb der Essenszeiten können sowohl der Speisesaal als auch die Aufenthaltsräume der Stationen benutzt werden. 

Beachten Sie auch das wöchentliche Veranstaltungsprogramm der Freizeittherapie auf den Stationen.

Die Patientenaufnahme für den Akut- und Rehabereich befindet sich im Eingangsbereich des Hauptgebäudes Haus 1, Zimmer K0.01

Sie ist Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr besetzt (Tel.: 06442 / 936-110). Nach 16:00 Uhr erfolgt die Anmeldung an der Information oder an der aufnehmenden Station. 

Das Sekretariat der Patientenaufnahme für die Anschlussheilbehandlung (AHB, BGSW, Kur und Heilverfahren, etc.) befindet sich im Haus 2, Zimmer E0.16 (Tel.: 06442 / 936-277).

Aktuelle Informationen finden Sie auf den Stationen und den Informationstafeln der Abteilungen.

Der BDH Bundesverband Rehabilitation ist alleiniger Gesellschafter der gemeinnützigen BDH-Klinik Braunfels.
Nähere Informationen finden Sie unter dem folgenden Link.

Wir setzen alles daran, Ihre Genesung durch kompetente medizinische Behandlung sowie bestmögliche pflegerische und therapeutische Betreuung zu unterstützen. Dennoch kann es im Rahmen von Krankenhausaufenthalten Situationen geben, die zu Missverständnissen oder gar Verärgerung führen. Um reagieren zu können, bitten wir Sie herzlich um Ihre Hinweise, Anregungen und auch um Ihre Beschwerden. Ihre Meinung ist ein wichtiger Baustein in unserem Qualitätsmanagement. Sie helfen uns damit, unsere Leistungen ständig zu überprüfen und den Service für unsere Patienten weiter zu verbessern. Selbstverständlich freuen wir uns auch über ein mitgeteiltes Lob. Ihre Meinung wird auf Wunsch anonym erfasst und ausgewertet.

Ansprechpartner:
Frau Julia Rühl: beschwerde@bdh-klinik-braunfels.de, Tel.: 06442 / 936-691

Besucher und Angehörige sind willkommen. Um einen reibungslosen Stationsablauf zu gewährleisten und die Genesung der Patienten zu unterstützen, existieren für die jeweiligen Stationen individuelle Besuchszeiten. Von Besuchen während der Mahlzeiten bitten wir grundsätzlich abzusehen.

Es können im Einzelfall besondere Vereinbarungen getroffen werden - siehe auch unter „Angehörigenbegleitung“.
Die Anzahl an Besuchern kann, zum Wohle der Patienten, durch das Pflegepersonal eingeschränkt werden. Bitte folgen Sie den Anweisungen auf den Stationen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Pflegekräfte.

(Verlassen des Hauses)

Bitte melden Sie sich bei den Pflegekräften ab oder lassen Sie sich durch Ihre Angehörigen abmelden, wenn Sie das Klinikgelände zeitweilig verlassen. Die Zustimmung dazu muss ihr behandelnder Arzt vorab erteilen. Während einer stationären Klinikbehandlung sind normalerweise Beurlaubungen nicht möglich. Lediglich bei langfristigen Krankenhausbehandlungen kann in begründeten Fällen der zuständige Arzt nach Zustimmung des Kostenträgers Belastungserprobungen genehmigen.

Beurlaubungen über Nacht sind grundsätzlich nur in Ausnahmefällen möglich. Bei Beurlaubungen ist eine Abmeldung bei der zuständigen Station und im Speisesaal notwendig. Kosten für Fahrten im Zusammenhang mit Beurlaubungen und ausgefallene Mahlzeiten können nicht erstattet werden. Das Verlassen des Klinikgeländes erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Ausnahme sind begleitete Therapieeinheiten.

Konstruktive Kritik ist uns wichtig, denn wir wollen uns stetig weiterentwickeln und verbessern. Scannen Sie dafür gerne unten stehenden QR-Code und füllen Sie unseren Patientenfragebogen direkt digital aus. Alternativ finden Sie den QR-Code ausgehängt in jedem Patientenzimmer oder Sie erhalten den Patientenfragebogen in ausgedruckter Form auf Nachfrage an unserer Information und auf den Stationen. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen und sind dankbar für jeden Hinweis oder Verbesserungsvorschlag und ebenso für jedes Lob.

Unser Haus verfügt über eine Brandmeldeanlage, die automatisch eine Alarmierung der Feuerwehr gewährleistet. Im Haus gelten die allgemeinen brandschutzrechtlichen Vorschriften.

Offenes Feuer und Kerzen sind untersagt. Verstöße gegen den Brandschutz, die den Einsatz der Feuerwehr zur Folge haben, werden dem jeweiligen Verursacher in Rechnung gestellt und können die sofortige Entlassung zur Folge haben.
Im Brandfall bleiben Sie ruhig und folgen Sie den Anweisungen der Mitarbeiter. Zur Orientierung achten Sie auf die Informationstafeln und Fluchtwegmarkierungen in der jeweiligen Abteilung.

Diabetiker erhalten von Ärzten und Diätberaterinnen eine spezielle Diabetikerschulung. Hier werden physiologische Zusammenhänge der Erkrankung erklärt und dadurch erforderliche Verhaltensweisen, Berechnung der Broteinheiten usw. vermittelt. Die Einzeldiätberatung findet nach Verordnung statt.

Falls Sie zur Zahlung einer Eigenbeteiligung durch Ihre Krankenkasse verpflichtet sind, müssen Sie vom Beginn einer Krankenhausbehandlung an innerhalb eines Kalenderjahres für höchstens 28 Tage eine Eigenbeteiligung zahlen. Diese beträgt 10 €/ Tag und wird vom Krankenhaus eingezogen (Stand 11/2015). 

Sollten Sie diesen Betrag für das laufende Kalenderjahr bereits entrichtet haben (z.B. in einem anderen Krankenhaus), entstehen Ihnen hier keine weiteren Kosten.

Der Entlassungstermin wird vom behandelnden Arzt festgelegt und Ihnen rechtzeitig mitgeteilt. Bitte räumen Sie Ihr Zimmer am Entlassungstag bis 09:00 Uhr, damit wir es für neuankommende Patienten vorbereiten können. Selbstverständlich können Sie sich noch länger in der Klinik aufhalten. Sie können am Entlassungstag gerne noch zu Mittag bei uns essen. Sagen Sie bitte den Mitarbeiterinnen im Speisesaal Bescheid. Es entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten. Besprechen Sie mit dem Pflegeteam Ihrer Station, wo Sie solange Ihr Gepäck aufbewahren können.

Für Elektrogeräte, die vom Patienten von zu Hause mitgebracht werden (Fön, Fernseher, Rasierapparat, Laptops, etc.) können wir keine Haftung übernehmen. Sollten durch die Geräte Personen- oder Sachschäden verursacht werden, behalten wir uns Haftungsansprüche gegenüber dem Patienten vor.

Die Ernährungsberatung gibt wichtige Informationen über gesunde Ernährung. Für alle Patienten finden jeden Mittwoch jeweils um 14:00 Uhr Vorträge mit folgenden Themenschwerpunkten statt:

  • Vollwerternährung
  • Gesunde Ernährung 
  • Cholesterinarme Kost bei Bedarf 
  • Gewichtsreduktion bei Bedarf

Den Raum entnehmen Sie bitte den Aushangtafeln bzw. Ihrem Therapieplan.

Die Ernährung ist in unserem Hause ein wichtiger Bestandteil der Gesamttherapie. Die Speisenzubereitung erfolgt unter Beachtung der aktuellen ernährungsphysiologischen Grundsätze und des individuellen Krankheitsbildes.
Ein Fernbleiben von den regelmäßigen Mahlzeiten muss daher mit dem behandelnden Arzt abgestimmt und der Station bzw. den Mitarbeiter/Innen im Speisesaal rechtzeitig mitgeteilt werden.

Die Speisen werden in einer hauseigenen Küche mit speziell geschultem Personal immer frisch zubereitet. Die Zutaten stammen überwiegend von Betrieben unserer Region.

Im Speisesaal


Montag bis Samstag

Sonntag und Feiertag

Frühstück

7:15 Uhr bis 9:00 Uhr

7:30 Uhr bis 9:00 Uhr

Mittagessen

11:15 Uhr bis 13:00 Uhr

11:30 Uhr bis 12:15 Uhr

Abendessen

17:15 Uhr bis 18:00 Uhr

17:15 Uhr bis 18:00 Uhr

Der Kaffee kann ab 13:00 Uhr im Speisesaal eingenommen werden.

Auf den Stationen


Montag bis Samstag

Sonntag und Feiertag

Frühstück

7:15 Uhr bis 8:30 Uhr

ab 8:00 Uhr

Mittagessen

11:15 Uhr bis 12:30 Uhr

11:15 Uhr bis 12:30 Uhr

Abendessen

ab 17:15 Uhr

ab 17:15 Uhr

Besucher und Begleitpersonen, die an den Mahlzeiten teilnehmen möchten, erhalten Essensmarken an der Information und melden sich bitte im Speisesaal unter Tel.: 06442 / 936245 an.

Jedes Zimmer ist mit einem modernen, kostenfreien Fernseher ausgestattet.

Fotos innerhalb des Hauses bedürfen der Genehmigung durch die Klinikleitung.

Über das aktuelle Tages- und Wochenprogramm informieren Sie die Informationstafeln im Haus. In und um die Stadt Braunfels herum besteht ein reichhaltiges Freizeitangebot. Neben dem zentral gelegenen Schloss bietet die Innenstadt zahlreiche Cafés und Geschäfte. Etwas außerhalb befindet sich der Fürstliche Tiergarten, der ganzjährig, kostenlos geöffnet ist.

Sehr beliebt ist das sonntägliche Kurkonzert, von Mai bis September, nur wenige Schritte von unserer Klinik im Kurpark entfernt. Prospekte finden Sie am Schriftenstand der Anmeldung und im Wartezimmer der Station 4. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Braunfelser Kur GmbH, Fürst Ferdinand Straße 4a, telefonisch unter der Nummer  06442 / 303810.

Nach vorheriger Absprache kommt ein Damen- oder Herrenfrisör bzw. Fußpfleger zu Ihnen aufs Zimmer. Kontaktdaten können beim Pflegeteam Ihrer Station erfragt werden. Die Kosten sind selbst zu tragen.

Fundsachen werden bei der Information oder in der Verwaltung verwahrt, Tel. 115 oder 101.

Über die Gebäude und Einrichtungen informiert Sie der Übersichtsplan auf der Rückseite der Hausordnung oder im Innenteil des Therapieplans.

Jeden ersten Sonntag im Monat wird mit Patienten und Angehörigen ein Gottesdienst gefeiert, im Wechsel gestaltet von der evangelischen und der katholischen Krankenhausseelsorge. Zeit und Ort entnehmen Sie bitte den Hinweistafeln auf Station und den Aufzügen.

Handtücher werden vom Haus zur Verfügung gestellt.

Als Krankenhaushygiene werden alle vorsorglichen Maßnahmen bezeichnet, die der Verhinderung und Weiterverbreitung von im Krankenhaus und anderen Einrichtungen im Gesundheitswesen erworbenen Krankheiten dienen. Die Hände sind das meistgebrauchte medizinische Instrument im Gesundheitswesen. So wie Werkzeuge bei der Arbeit verschmutzen, können die Hände bei Tätigkeiten im Krankenhaus, in der Regel nicht sichtbar, kontaminiert sein. Um nicht nur sich selbst, sondern auch Ihre Angehörigen vor möglichen übertragbaren Erkrankungen zu schützen, möchten wir Sie bitten, die im Haus befindlichen Händedesinfektionsmittel aus dem Spender eigenverantwortlich zu benutzen. So tragen auch Sie zur Verminderung von Übertragungen von Erkrankungen oder Infektionen bei.

Öffnungszeiten Information

Montag bis Freitag

7:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertag

10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Kassenzeiten

Montag bis Freitag

9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

An der Kasse können Sie Geld und Wertsachen gegen Quittung aufbewahren lassen und Fundsachen abholen. 

Telefon 06442 / 936-0 oder intern über die -115.

Wenn Sie einen kostenlosen Internetzugang wünschen, wenden Sie sich bitte an die Information.

Es stehen rund um die Klinik ausreichend öffentliche Parkplätze für Patienten und Besucher zur Verfügung. Bitte folgen Sie den Hinweisschildern. Auf dem gesamten Klinikgelände - bis auf die ausgewiesenen Parkplätze am Klinikeingang - gilt ein absolutes Halteverbot.

Die Klinik ist gesetzlich verpflichtet, die offiziellen Flucht- und Rettungswege freizuhalten und muss sich deshalb bei Zuwiderhandlungen das gebührenpflichtige Abschleppen von Fahrzeugen vorbehalten.

Oftmals sind es Kleinigkeiten, die den kranken Menschen stören. Auch in Anbetracht der Belastung der Ärzte, des 
Pflegedienstes und der Therapeuten traut sich der Patient oft nicht, entsprechende Wünsche zu äußern, Anregungen zu geben oder sich gegebenenfalls über belastende Dinge zu beschweren. Der Kreistag des Lahn-Dill-Kreises hat für die BDH-Klinik in Braunfels Herrn Gerd Mathes und Frau Kornelia Kissel zu PatientenfürsprecherInnen gewählt.

Sie haben die Möglichkeit, sich vertrauensvoll an beide zu wenden. Alle Sachverhalte, von denen die PatientenfürsprecherInnen erfahren, werden vertraulich behandelt. Sie erörtern die aufgetretenen Probleme mit den entsprechenden Personen und suchen gemeinsam nach einer Lösung. Sprechstunde ist an jedem 2. Montag von 15:00 bis 16:00 Uhr im BDH-Gebäude Raum E0.18 statt.

Sie können auch gerne telefonisch einen Termin vereinbaren:
Gerd Mathes: 06473 / 921110gmthsbrgvrmssng-mthsd
Kornelia Kissel: 06442 / 9131644krnl-ksslt-nlnd

Fragen bezüglich der Kostenübernahme und des Heilverfahrens können Sie im Büro der Patientenverwaltung (Gebäude K) oder der Patientenaufnahme der Station 4 (Gebäude E) klären.

Da unsere Patienten rund um die Uhr vom Pflegedienst betreut werden, kommt der pflegerischen Versorgung eine spezielle therapeutische Rolle zu und sie besitzt daher einen hohen Stellenwert. Die geplante Pflege erfolgt nach dem Pflegeprozess unter Einsatz von rehabilitierenden, therapeutischen Pflegekonzepten und bezieht auch die Anleitung und Unterstützung der Angehörigen mit ein. In allen pflegerischen Belangen und bei Fragen den Stationsalltag betreffend steht Ihnen jederzeit das Pflegeteam Ihrer Station als kompetenter Ansprechpartner zur Seite.

Die Post wird den Patienten durch das Pflegepersonal ausgegeben. Die Patienten der Station 4 erhalten eine Nachricht und können Ihre Post im Stationssekretariat selbst abholen. Eine öffentliche Postagentur befindet sich in der Wetzlarer Straße 1 (ca. 5 - 10 Min. Fußweg), der nächste Briefkasten Am Kurpark 11 (200 m entfernt).

Eine qualitativ hochwertige und umfassende Versorgung aller Patienten steht für uns an erster Stelle. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, hat die BDH- Klinik Braunfels ein Qualitätsmanagementsystem in allen Bereichen der Klinik eingerichtet und entwickelt es kontinuierlich fort. Ziel ist es, alle Abläufe der Klinik optimal an den Bedürfnissen unserer Patienten und dem aktuellen Stand der Wissenschaft auszurichten.

Unser Qualitätsmanagementsystem wurde nach DIN EN ISO 9001:2015 und den Vorgaben der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) erfolgreich zertifiziert.

Auf ausdrückliche Anordnung der Kostenträger gilt in unserer Klinik ein generelles Alkohol- und Rauchverbot. Im Außengelände ist das Rauchen nur in ausgewiesenen Bereichen gestattet (Pavillon). Insbesondere darf auch nicht auf den Balkonen der Patientenzimmer oder im Untergeschoss auf dem Terrassenbereich geraucht werden.

Anhand der Bezeichnung eines Zimmers können Sie erkennen, wo es sich befindet. Der Buchstabe gibt den Gebäudeteil innerhalb der Klinik an, die erste Ziffer den Hinweis auf das Stockwerk und die beiden nachfolgenden Ziffern bezeichnen die Raumnummer. Die Raumnummern sind auf der linken Seite ungerade und auf der rechten Seite gerade. Beispiel: F0.05 (Patientenaufnahme, Geb. F, EG, Raum 5, linke Seite)

Den Gebäudeplan finden Sie im Innenteil Ihres Therapieplans. Sollten Sie sich nicht sofort zurecht finden, so können Sie unsere Mitarbeiter gerne ansprechen.

Im Rahmen Ihrer Erkrankung kann es erforderlich sein, dass Sie einen Rollstuhl oder Rollator benötigen. Dieser wird Ihnen von Ihrem Physiotherapeuten ausgehändigt.

Bevor Sie das erste Mal mit Ihren Angehörigen nach draußen fahren, lassen Sie sich bitte von einem/r kompetenten Mitarbeiter/in aus der Pflege oder Therapie den Umgang mit dem Rollstuhl (Bordsteinkante fahren, Umgang mit Fußrasten, Zusammenklappen des Rollstuhles etc.) zeigen.

Für Schäden, die Ihnen im Umgang mit diesen Hilfsmitteln außerhalb des Klinikbereichs entstehen, können wir keine Haftung übernehmen.

Bitte beachten Sie mit Rücksicht auf Ihre Mitpatienten die Mittagsruhe von 12:00 bis 14:00 Uhr und die Nachtruhe ab 22:00 Uhr.

Der Haupteingang der Klinik (Haus 1) ist Mo. - So. von 6:00 bis 22:00 Uhr geöffnet. Der Haupteingang der Station 4 (Haus 2) ist von 5:15 bis 22:00 Uhr geöffnet. Die Patienten der Station 4 erhalten einen Zimmerschlüssel.

Wenn Sie ein Gespräch oder einen Besuch der Klinikseelsorge wünschen, sagen Sie es bitte dem Pflegeteam Ihrer Station. Sie können die Seelsorge auch direkt anrufen, Tel. 06442 / 936-217.
Evangelisch: Frau Friederike Fleck, friederike.fleck@bdh-klinik-braunfels.de, Tel. 06442 / 936-217 oder 0176 52215462.
Katholisch: Frau Ines Portugall, pgi@bdh-klinik-braunfels.de, Tel. 06442 / 936-217 oder 0176 64255410.

Wenn Sie Fragen zu Krankengeld, Rente, Schwerbehindertenrecht und sonstigen finanziellen und sozialrechtlichen Angelegenheiten haben, wenden Sie sich bitte an den Sozialdienst, Telefon 06442 / 936-210 oder -212 oder an Ihr behandelndes Team. Der Sozialdienst informiert über mögliche Leistungsansprüche und hilft bei der Antragstellung. Zur Vermittlung eines Gesprächstermins beim Sozialdienst wenden Sie sich bitte an das Pflegeteam Ihrer Station.

Unser Haus verfügt über eigene Tafelwasseranlagen. Sie erhalten dafür spezielle Glaskrüge, mit denen Sie
sich das Tafelwasser an den Zapfstellen auf Ihrer Station holen können. Auch im Speisesaal im Haus 2 befindet sich eine Anlage.

Die von Ihrem Arzt verordneten Therapien und Diagnostiktermine finden Sie in Ihrem persönlichen Therapieplan, der Ihnen auf der Station ausgehändigt wird. Bewahren Sie den Plan bitte sorgfältig auf und nehmen Sie ihn zu allen Anwendungen mit. Halten Sie bitte die angegebenen Zeiten ein. Änderungen oder ein Fernbleiben sind nur nach Absprache mit Ihrem Arzt und der Therapieplanung möglich. 

Nicht in Anspruch genommene Therapien können später nicht nachgefordert werden. Ihr Therapieplan ist ein wichtiges Dokument. Geben Sie ihn bitte am Entlassungstag im Stationszimmer ab. Durch unsere zentrale Therapieplanung können wir auf Krankheitssituationen und Bedürfnisse unserer Patienten individuell eingehen. 

Sie erhalten für jede Änderung einen aktualisierten Therapieplan. Das ergibt manches Mal viel Papier für scheinbar kleine Änderungen, ist aber zum Wohle aller Patienten erforderlich. Über Inhalt und Wirkung der Therapien sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt und Ihren Therapeuten.

Die BDH Klinik Braunfels verfügt über eine moderne Telefonanlage mit Durchwahlsystem.
In jedem Zimmer steht Ihnen kostenlos ein Telefon für Inlandsgespräche zur Verfügung. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Station.

Wir weisen Sie darauf hin, dass eine Weitervermittlung von Privatgesprächen über die Stationen nicht möglich ist. Bitte informieren Sie Ihre Angehörigen und Bekannten entsprechend.

Wünschen Sie Wahlleistungen, wie zum Beispiel persönliche Behandlung durch die leitenden Ärzte oder Unterbringung in einem Einzelzimmer, ist dazu eine gesonderte Vereinbarung notwendig. Nähere Auskunft erhalten Sie bei der Aufnahme (06442 / 936-110). Siehe auch „Pflegekostentarife“ in der Anlage.

Bitte bringen Sie nur das Notwendigste an Wäsche und Bekleidung mit. Eine Aufstellung notwendiger Bekleidungsstücke für stationäre Patienten erhalten Sie auf Wunsch vom Pflegepersonal. Für private Wäsche steht eine Waschmaschine zur Verfügung, die Patienten von montags, dienstags, mittwochs und freitags nutzen können. 

Diesbezügliche Auskünfte erhalten Sie bei der Hauswirtschaft (Tel.: 06442 / 936-230 oder -605) und beim Pflegedienst der Station 4 (Tel.: 06442 / 936-204 oder -504). Die Bedienung der Waschmaschine kann leider nicht vom Pflegepersonal übernommen werden, dieses weist Sie aber gerne ein.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass für die Nutzung der Waschmaschine keine Haftung übernommen werden kann.

Bitte bringen Sie keine größeren Geldsummen und Wertgegenstände mit. Bei Verlust oder Diebstahl von Bargeld oder anderen Wertgegenständen können keine Haftungsansprüche gegenüber der Klinik geltend gemacht werden. Achten Sie bitte auf Ihre persönlichen Gegenstände und benutzen Sie Ihren abschließbaren Schrank. 

Wer nicht selbst auf seine Wertsachen achten kann, sollte diese zur Aufbewahrung im Tresor an der Kasse abgeben. Sie erhalten dafür eine Quittung.

Sollten Sie mit unseren Leistungen zufrieden sein, würden wir uns über ein positives Feedback, z. B. über unseren Patientenfragebogen, sehr freuen.

Weitere Themen in diesem Bereich